Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    xmy-lifex

   
    secret-lady

    tarekturnbeutel
    ahdietuete
   
    timetotell

   
    faunadestia

    missforevernameless
   
    gedankenraum

    - mehr Freunde



http://myblog.de/anibeutel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Feiger Stolz

Manchmal hören wir es, manchmal sagen wir es: „Ich bin stolz auf dich.“

Jemand anderes hat etwas getan und wir geben ihm Ansehen dafür. Soweit versteht sie Stolz.

Sie hat eine neue Seite des Stolz entdeckt, die sie zum grübeln bringt: „Ich bin stolz.“

Nichts weiter als Stolz.

Zunächst stellt das nichts dar, worüber man grübeln könnte. Stolze Menschen soll es geben. Denkt sie sich eine Situation aus ändert sich das. Ein einfaches Beispiel: Zwei Freunde haben Streit. Beide klären ihn nicht, entschuldigen sich nicht und gehen nicht aufeinander zu: „Ich bin zu stolz dafür.“

Die Frage, die sie sich jetzt stellt ist, ob das wirklich Stolz ist. Ist es nicht viel eher Feigheit? Benutzen Menschen Stolz um ihre eigene Feigheit zu verdecken? Hat sie diese Leute entlarvt? Gibt es stolze Menschen? Egal wie viele Situationen sie sich ausdenkt; der scheinbare Stolz bleibt immer Feigheit: „Ich bin zu stolz um meine Gefühle offen zu legen.“ Ist es Stolz, der uns daran hindert unsere Gefühle zu äußern? Ist es Feigheit?

Ihr scheint Feigheit logischer. Aber wieso nennen wir es dann Stolz? Ist es ein feiger Stolz? Gibt es feigen Stolz?

23.12.14 20:21
 
Letzte Einträge: Einäugige schwarze Katze von links


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(23.12.14 20:26)



Andreas / Website (23.12.14 23:23)
Für mich hat Stolz eine andere Bedeutung, etwas das mit Selbstverständnis und Selbswert zu tun hat. Ich bin stolz auf meine Unabhängigkeit, darauf, Dinge allein regeln zu können und außer in schlimmsten Notfällen nie jemanden um Hilfe zu bitten. Viel mehr kann ich nicht anführen das ich an mir schätze. Natürlich ist das auch irgendwie dumm, aber feige? Braucht nicht jeder etwas an sich auf das er stolz sein kann? Andere sind stolz auf das genaue Gegenteil und auch das irgendwie gut. Liebe Grüße!


schepper / Website (24.12.14 01:55)
hmmm in dem beschriebenen Fall hast du da wohl Recht, das is feiger Stolz...
Aber es gibt eben noch den andern Stolz, den Stolz der beschreibt was man geleistet hat, was man errungen hat.... hmm ich würde sagen gibt nicht viel auf das ich bewusst stolz bin, aber den feigen Stolz sehe ich manchmal auch an mir...
Stolz ist nichts für mich... denn er beinhaltet immer das man sich über andere erhebt... und wenn man sich in seinem eigenen Glanz sonnt übersieht man schnell andere...


Maccabros (26.12.14 15:07)
Feigheit oder Angst? Manche Übergänge sind fließend...


anibeutel.myblog.de / Website (26.12.14 16:59)
Stolz auf etwas zu sein Andreas ist denke ich nicht gemeint. Man kann ruhig sagen ich bin stolz auf meine Leistung und es hat im geringsten nichts mit Feigheit zu tun. Sagt man aber nur man sei stolz, bezeichnet also seinen Charakter als stolz und behauptet Stolz sei eine Charaktereigenschaft, dann ist dieser vorgegebene Stolz meistens nur Feigheit. So habe ich es zumindest in der vergangenen Zeit erleben dürfen.
Ich danke euch allen fürs Lesen und Kommentieren.
In Liebe Ani Beutel

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung